|

07431 2500

SENSOMOTORISCH-PERZEPTIVE BEHANDLUNG

Förderung entwicklungsverzögerter Kinder mit Störungen der Motorik, der Wahrnehmung, der Sensorik, der Aufmerksamkeit und Ausdauer, im Verhalten oder in der emotionalen Reife und bei Lernschwierigkeiten. Behandlung von Patienten mit neurologischen Störungen wie z. B. Bewegungseinschränkungen nach einem Schlaganfall, bei Erkrankungen wie z. B. Multipler Sklerose oder nach Unfällen.